Volltextsuche

Darstellung

Darstellung verkleinern
Darstellung auf Browserstandard zurücksetzen
Wappen Rednitzhembach
Kunstweg-Rednitzhembach
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
Navigation
Navigation
Sie befinden sich hier:
Startseite | Rathaus & Politik | Gemeinde-News

Seiteninhalt

"Wo gesungen wird

…da lass Dich ruhig nieder …“ – getreu diesem Motto fanden am 1. Sonntag im Mai wieder gut 150 sangesfreudige Hembacherinnen und Hembacher sowie auch etliche Besucher aus Schwabach, Roth und den umliegenden Gemeinden den Weg ins Gemeindezentrum, um am 12. Frühlingsliedersingen teilzunehmen.
Auch 1. Bürgermeister Jürgen Spahl sowie stellvertretender Bürgermeister Volker Schaffer unterstützten die Sängerinnen und Sänger nach Kräften.
„Heute habe ich wieder nicht nur viele, sondern auch nur nette Menschen getroffen, die der Einladung zum gemeinsamen Singen nachgekommen sind – und, wie der Volksmund schon sagt, … denn böse Menschen haben keine Lieder“ so das Rednitzhembacher Gemeindeoberhaupt.

Sepp Beck, der zwar inzwischen das Amt des Seniorenbeauftragten an Volker Schaffer abgegeben hat, ist weiterhin federführend für diese beliebte Veranstaltung verantwortlich und sorgte gemeinsam mit Hans Beck (Zither), Siegfried Fichtner (Gitarre) sowie Herbert Werner (Geige) auch für die passende musikalische Begleitung zum Gesang.
Einige Gedichtvorträge von Doris Beck, Traudel Heuger, Anneliese Neumann und Maria Wülfert sowie drei Kurzgeschichten von Sepp Beck, sorgten dafür, dass die Kehlen von Zeit zu Zeit etwas geschont werden konnten.
Selbstverständlich gehört zu diesem Nachmittag auch ein gutes Stück Kuchen zur Stärkung und eine leckere Tasse Kaffee um die Stimmbänder zu ölen.

„Vielleicht locken wir nun mit den schönen alten Volksliedern endlich den Frühling aus der Reserve“ so die Hoffnung von Sepp Beck, der in seiner Begrüßung hervorhob, dass er sich jedes Jahr aufs Neue über die großartige Resonanz, auf die das Frühlingsliedersingen trifft, freut. Dabei kommt es gar nicht in erster Linie auf die stimmlichen Qualitäten an, sondern darauf, dass alle mit großer Freude bei der Sache sind und das traditionelle Liedgut weiter bewahrt bleibt.

Weitere Fotos im FOTOALBUM.

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Rednitzhembach gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Rednitzhembach wenden.

Kontakt

Gemeinde Rednitzhembach
Rathausplatz 1
91126 Rednitzhembach
Tel.: 09122 692-0
Fax: 09122 692-143
E-Mail schreiben

© 2017 Rednitzhembach
made by cm city media GmbH