Volltextsuche

Darstellung

Darstellung verkleinern
Darstellung auf Browserstandard zurücksetzen
Wappen Rednitzhembach
Kunstweg-Rednitzhembach
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
Navigation
Navigation
Sie befinden sich hier:
Startseite | Rathaus & Politik | Gemeinde-News

Seiteninhalt

Haushalt 2017 - Teil 4

Die Personalkosten der Gemeinde Rednitzhembach im Haushaltsjahr 2017 wurden im Haushalt 2017 - Teil 3 erläutert. Nunmehr sollen der sächliche Verwaltungs- und Betriebsaufwand sowie die Zuweisungen und Zuschüsse, die die Gemeinde Rednitzhembach leistet, dargestellt werden.


Sächlicher Verwaltungs- und Betriebsaufwand
Der sächliche Verwaltungs- und Betriebsaufwand beinhaltet die Ausgaben für den Unterhalt der Grundstücke und der baulichen Anlagen, den Unterhalt des sonstigen unbeweglichen Vermögens, der Straßen und Gehwege, Geräte und Ausrüstungsgegenstände, Mieten und Pachten, Bewirtschaftung der Grundstücke, Halten von Fahrzeugen, Bedarf für Schule, Kindergärten, Gemeindezentrum, Straßen, Wasser- und Abwassereinrichtungen, Steuern und Versicherungen, Geschäftsausgaben, Mitgliedsbeiträge, Erstattungen, vermischte Ausgaben und kalkulatorische Kosten für die kostenrechnenden Einrichtungen.
Ohne Berücksichtigung der kalkulatorischen Kosten sowie der inneren Verrechnungen beträgt der Ansatz im Haushaltsjahr 2017 2,222 Millionen. Euro. Gegenüber dem Vorjahr steigen die Ausgaben um 33.000 Euro oder gut 1 Prozent. Diese Erhöhung ist auch aufgrund der allgemeinen Preissteigerungen durchaus vertretbar.

Zuweisungen und Zuschüsse
Die Ansätze betragen im Haushaltsjahr 2017 1,818 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies noch einmal einer Erhöhung um 90.000 Euro. Hiervon fließen 1,634 Millionen Euro an die Träger der Rednitzhembacher Kindertagesstätten (225 Kindergarten-, 48 Krippen- und 61 Hortplätze).
Diese Ausgaben werden vom Freistaat Bayern in Höhe von voraussichtlich 931.000 Euro erstattet.

Außerdem werden in dieser Kostengruppe die gemeindlichen Hallenkostenzuschüsse und die Zuschüsse für Jugendarbeit bzw. Jugendförderung an Rednitzhembacher Vereine erfasst. Diese freiwilligen Zuschüsse der Gemeinde Rednitzhembach belaufen sich auf ca. 100.000 Euro.

Daneben werden hier die Kostenbeteiligungen für die Jugendsozialarbeit an Schulen, die Praxisklasse und die gebundene Übergangsklasse an der Mittelschule Rednitzhembach erfasst (voraussichtlich 80.000 Euro), die durch entsprechende Zuschüsse des Freistaates Bayern, des Landratsamtes Roth und vor allem der Europäischen Union zum größten Teil gegenfinanziert sind.

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Rednitzhembach gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Rednitzhembach wenden.

Kontakt

Gemeinde Rednitzhembach
Rathausplatz 1
91126 Rednitzhembach
Tel.: 09122 692-0
Fax: 09122 692-143
E-Mail schreiben

© 2017 Rednitzhembach
made by cm city media GmbH